SUP (Stand Up Paddling) ist nach Wikipedia "eine Wassersportart, bei der ein Sportler aufrecht auf einer Art Surfbrett steht und sich mit einem Stechpaddel vorwärts bewegt". SUP erfreut sich nicht nur in Kanukreisen stetig wachsender Beliebtheit. Immer häufiger trifft man auf den verschiedensten Gewässern in der Region auf "Stehpaddler". Auch bei der DJK Achern ist man auf diesen Zug aufgesprungen. Zum Saisonbeginn wurden Boards angeschafft, mit denen die Vereinsmitglieder und Interessierte an diese Fortbewegungsart herangeführt werden sollen.     

Kürzlich trafen sich wieder einige Unerschrockene, um sich im Rahmen eines Einführungskurses in dieser Sportart zu probieren und deren Vorzüge kennenzulernen. Hierzu hatte man in Christoph Straub vom Kanuclub Radolfzell einen engagierten und erfahrenen Instruktor gewinnen können. Nach einem Theorieteil an Land, bei dem die wichtigsten Hintergrundinformationen vermittelt wurden, machte man sich daran das Material aufzurüsten und die ersten Paddelversuche auf dem Achernsee zu unternehmen.  Zunächst noch knieend absolvierten die Teilnehmer die ersten Minuten mit der Eingewöhnung an das ungewöhnliche Sportgerät.  Dann forderte Christoph Straub von den Paddlern  aufzustehen. Diese Hürde bewältigten alle bravourös. Bald hatte man ein Gefühl für die Balance entwickelt und konnte auch schon eine Strecke stehend auf dem Board zurücklegen. Sukzessive steigerten sich die Anforderungen durch Erweiterung der Paddeltechniken zur Kurvenfahrt, zum Anhalten usw.  .  Auch das Aufsteigen nach einer Kenterung wurde geübt. Der einsetzende  Regen am Achernsee störte nicht; man war ja sowieso schon nass.  Schnell spürte man die aufkommende Sicherheit im Handling.   

Im zweiten Teil des Kurses wurde das Übungsgewässer an den Druckwasserkanal in Rheinau-Freistett verlegt. Die Paddeltour führte über ca. zwei Kilometer vom Grenzübergang zum Petersee.  Die kurze Schwallstrecke an der ehemaligen Kanuslalom-Strecke der DJK Achern war für den einen oder anderen ein Herausforderung.

Zurück am Bootshaus der DJK zogen alle Teilnehmer ein positives Fazit über den Inhalt sowie die Durchführung dieses Einsteigerkurses und verabredeten sich für weitere SUP-Aktivitäten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok